Andrej Mouline - Bajan

Andrej Mouline - Bajan - Kallaton

Andrej Mouline


in Moskau geboren, begann als 6-Jähriger das Bajan-Spiel. Es folgten Studien bei Kommissarov und Muntjan an der Gnessin-Musikakademie in Moskau, welche er mit dem Dirigenten-, Musiklehrer- und Bajanisten-Diplom abschloss. Bis 1992 war er Dirigent des Staatsensembles Moskau, konzertierte mit diesem Ensemble und als Solist in zahlreichen Städten der ehemaligen UdSSR, im ehemaligen Jugoslawien, in Polen und Ungarn und widmete sich darüber hinaus Kompositionsstudien. 1989 wurde seine Komposition "Zwischen Abend und Mitternacht" als Pflichtstück für den Internationalen Akkordenwettbewerb in Moskau ausgewählt.

Seit 1992 lebt Andrej Mouline in Süddeutschland. Er konzertiert als Solist und als Bajanist in verschiedenen kammermusikalischen Formationen (u.a. Mitbegründer von Tango-Komplott, Duo-Projekte mit Geige, Violoncello und Gitarre), ist Ausbilder und Dirigent verschiedener Jugend- und Erwachsenen-Akkordeonorchester und schreibt Arrangements und eigene Kompositionen für mehrere Musikverlage. Bei seinen Konzerten spielt er ein Bajan (großes chromatisches russisches Knopfakkordeon B-Griff) mit 106 Knöpfen und einem Tonumfang von E1 bis g5 sowie 120 Bässen und der Wechselvorrichtung zwischen Standardbass (M II) und Einzeltonbass (M III).